HNO & Ästhetik in Wolfsburg Gero Siemann  

Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde - Ästhetische Behandlungen

Allergien

Allergien sind häufig und können sich auf viele verschiedene Arten bemerkbar machen. Die Beschwerden reichen von wässrigem Fließschnupfen, Niesen und juckenden, tränenden Augen bis zur Beeinträchtigung im Bereich der Bronchien. Genauso vielfältig sind die Allergene.

Allergien sind nicht nur unangenehm und eine deutliche Einschränkung der Lebensqualität sondern können sich unbehandelt auch verschlechtern oder zu einem Asthma entwickeln.

Häufig gibt schon die Krankenvorgeschichte Hinweise auf die Auslöser. Die Allergietestung erfolgt auf verschiedene Wege. Zum einen durch eine Hauttestung mittels moderner standardisierter Testallergene, aber eine Allergenbestimmung ist auch über eine Blutabnahme möglich. Zum Teil erfolgt bei Bedarf auch eine sogenannte Provokationstestung, hierbei werden die Testallergene in Form eines Nasensprays auf die Schleimhaut der Nase aufgebracht und die Reaktion anschließend ermittelt.

Die Therapie richtet sich nach dem Ergebnis der Testung sowie der geschilderten Beschwerden. In der Regel besteht eine Allergietherapie aus verschiedenen Bausteinen.

  • Allergenvermeidung

Die einfachste Therapie besteht in der Vermeidung des Allergens, dies ist z. B. bei einer Pferdehaarallergie noch vergleichsweise gut möglich, bei Hausstaubmilben ist dies schon viel schwieriger, aber auch hier kann durch milbendichte Bettbezüge und eine häusliche Sanierung einiges erreicht werden.

  • Symptomatische Therapie
Wenn die Vermeidung des Allergens nicht möglich ist, z. B. bei Pollenallergien, können Medikamente eingesetzt werden. Am bekanntesten sind hier die Antihistaminika, aber auch spezielle Nasensprays kommen hier zum Einsatz

  • Spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung)

Die spezifische Immuntherapie (SIT) stellt aktuell die einzige Therapie einer Allergie dar, die die Ursache einer Allergie behandeln kann. Das Prinzip ist ein schrittweises "Umgewöhnen" unseres Immunsystemes. Besonders geeignet sind hier die Pollenallergien und Hausstaubmilbenallergien. Die Therapie erstreckt sich in der Regel über drei Jahre.


E-Mail
Anruf
Karte
Infos